Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 3. April 2002, 14:05

Software::Distributionen::Debian

Kurznews: OpenOffice 641d für PPC und Debian GNU/Linux 2.2r6

Der Build 641d von OpenOffice ist nun auch für PowerPC verfügbar; Die Distribution Debian GNU/Linux ist in Version 2.2r6 erschienen.

Die sechste Revision von Debian GNU/Linux 2.2 (potato) ist verfügbar. Wie üblich enthält sie an Neuerungen gegenüber der Vorversion hauptsächlich einige Sicherheitskorrekturen. Wer also bereits die Updates von security.debian.org eingespielt hat, hat wenig zu aktualisieren. Unter anderem sind Sicherheitsupdates für xchat, gzip, sudo, glibc, ncurses, CVS, und mod_ssl/Apache-SSL enthalten. Außerdem wurden schwerwiegende Fehler in gcc (nur für ARM), samba (nur für Alpha), dump, squid und nfs sowie man2html behoben. Eine vollständige Liste der geänderten Pakete ist hier (und hier für den non-US Teil) zu finden.

Da der Build 641d der letzte vor der Version 1.0 ist, ist dies die letzte Möglichkeit für alle Interessierten, das freie Office-Paket zu testen und Bugs zu melden, damit diese noch rechtzeitig korrigiert werden können. Neu in diesem Release sind eine bessere Integration mit KDE und GNOME, eine deutliche Verbesserung der Geschwindigkeit und Stabilität der Rechtschreibprüfung und Korrekturen vieler Bugs, insbesondere im Bezug auf den Umgang mit Schriften. Außerdem funktioniert die Applikation nun mit XFree86 4.2.0. Als Systemvoraussetzungen werden ein beliebiger PowerPC-Rechner mit glibc 2.2.x oder höher, XFree86 4.0 oder höher sowie 200 MB freier Festplattenspeicher angegeben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung