Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 17. April 2002, 17:25

Software::Desktop::KDE

Liquid für KDE 3

Daniel Duley aka Mosfet, bekannt durch die Liquid-Erweiterung im Stile von Aqua für MacOS X, stellte eine neue Version der Obeflächenerweiterung für KDE 3 vor.

Wie Mosfet bekannt gab, steht ab sofort eine neue Version der »High Performance Liquid« Style-Engine für das K Desktop Environment in der neuen Version 3.0 auf den Servern des Projektes zum Download bereit. Im Gegensatz zu anderen Themen für KDE stellt die Liquid-Engine eine vollständige Rendering-Erweiterung für KDE dar und setzt auf neue Technologien wie Transparente Menüs und veränderte Buttons. Die in der Version 0.9.4 veröffentlichte Version bietet neben einem vollständigen KDE3-Support auch eine Vielzahl neuer Funktionen wie veränderte Buttons und Menü-Eigenschaften. Dank Adrian Schroeter kann die neue Version ab sofort für eine Vielzahl von SuSE-Distributionen als RPM-Paket heruntergeladen werden. Benutzer von anderen Distributionen können die Sourcen der Erweiterung vom Server des Projektes herunterladen.

Einen ähnlichen Ansatz wird auch die kommende Version von KDE 3 bieten. Die von Malte Starostik, Entwickler von ActiveX für Konqueror, vorgestellte Keramik-Engine, bedient sich Teilen der Mosfet-Engine und bietet eine ähnliche Funktionalität wie Liquid. Ursprünglich für KDE 3.0 geplant, wird aller Voraussicht nach die Keramik-Engine in die Version 3.1 Einzug halten. Alle Testwilligen können Keramik bereits vom CVS-Server des KDE-Projektes herunterladen (/kdelibs/kstyles/keramik/).

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung