Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 25. April 2002, 08:34

Unternehmen

Kaspersky Anti-Virus für Linux

Die schon länger verfügbare Antiviren-Software Kaspersky Anti-Virus für Linux kann jetzt über die Würzburger bitbone AG problemlos bezogen werden.

Es werden Komponenten für Workstations, Server und Email-Systeme angeboten.

Mit Kaspersky Anti-Virus für Linux Workstations können Viren auf Workstations verhindert werden. Während man über den Sinn dieses Produkts streiten kann, ist ein Virenschutz für Samba- oder Mailserver, die Windows-Rechner versorgen, geradezu zwingend. Für Samba-Server ist Kaspersky Anti-Virus für Linux Server gedacht, für Mailserver gibt es eine weitere Variante.

Die Variante für Mail-Systeme kann durch den Kaspersky Anti-Virus Keeper in die Mailer Sendmail, Qmail, Postfix und Exim integriert werden. Auch eine Verwendung mit Amavis ist möglich.

Allen Varianten gemeinsam ist ein eingebautes Update-Tool, das die neueste Version der Viren-Datenbank aus dem Internet holt. Es kann manuell oder über Cron gestartet werden. Mit dem mitgelieferten Administrations-Tool lassen sich Scanner, Daemon und Updates auch remote konfigurieren.

Über die Preise liegen keine Angaben vor.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung