Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 9. Mai 2002, 22:11

Software::Desktop

XFree86 Projektliste

Erstmals gibt es eine Projektliste, die Aufschluß darüber gibt, was sich das XFree86-Projekt für Ziele gesetzt hat und wie Interessierte daran mitarbeiten können.

Die von X11-Oldtimer Jim Gettys zusammengestellte Liste trägt zwar den Status »vorläufig«, doch ist bereits jetzt eine lange Reihe von Projekten aufgeführt. In dieser Liste sollte es jedem Interessierten, der über etwas Programmier-Kenntnisse verfügt, möglich sein, ein passendes Projekt zu finden, an dem er arbeiten kann. Für Nichtprogrammierer gibt es im Bereich Design, Dokumentation und Test ausreichend zu tun.

XFree86 ist extrem modular aufgebaut. Das bedeutet, daß ein Programmierer, um eine Änderung oder Erweiterung durchzuführen, nur einen kleinen Teil des Codes kennen muß. Die Einarbeitungszeit ist trotz der Größe von XFree86 entsprechend kurz. Diese Modularität ist übrigens charakteristisch für alle erfolgreichen Open-Source-Projekte.

Allein ca. 10 Projekte in der Liste befassen sich mit der recht neuen Render-Extension, die XFree86 zu besserer Grafikdarstellung u.a. mit Alpha-Blending und Text-Antialiasing verhilft. Hier gibt es auch einige Projekte, die als »einfach« und »klein« kategorisiert sind.

Ein weiteres großes Thema sind Fonts - hier besonders die neue FontConfig-Bibliothek. Diese ist eigentlich vollkommen unabhängig von XFree86. Sie soll die Installation und Verwaltung von Schriftarten auf dem System vereinfachen und vereinheitlichen.

Noch ein großer Bereich ist RandR, ein Feature, das die dynamische Änderung von Farbtiefe, Bildschirmgröße und Rotation ermöglicht. Ferner ist es ein Ziel von XFree86, die Konfigurationsdatei XF86Config in vielen Fällen unnötig zu machen, da heutzutage viele Hardware-Informationen direkt ermittelt werden können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung