Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 26. Mai 2002, 18:37

Open Watcom Sources veröffentlicht

Nachdem Sybase vor fast zwei Jahren die Veröffentlichung des Quelltextes des Watcom-C/C++-Compilers bekannt gab, stehen nun die ersten von Third-Party-Bibliotheken und -Tools befreiten Quellen des Pakets, allen Interessenten zum Download bereit.

Bereits im September 2000 kündigte Sybase die Absicht an, die Quellen des bekannte Watcom C/C++/Fortran-Compiler unter eine OpenSource-Lizenz zu stellen. Die ursprünglich für den dritten Quartal 2001 angekündigten Quellen wurden nach Angaben des Herstellers nun vollständig von Erweiterungen der Fremdhersteller befreit und enthalten neben dem eigentlichen Compiler, ebenso alle notwendigen Tools für die Herstellung von eigenen Applikationen. Neben einem Linker, Assembler und Editor, beinhaltet das Paket ebenso einen Debugger und eine integrierte IDE.

Der Umfang des Compilers und seiner Tools liegt bei etwa 1 Million Zeilen. Damit dürfte es zu einem der größten kommerziellen Projekten zählen, die bisher unter Open Source gestellt wurden. Vor der Erweiterung der möglichen Plattformen um Linux dürfen die Programmierer und Unterstützer ca. 80 MByte Sourcecode und um 20.000 Dateien an die entsprechende Plattform anpassen. Der Compiler und alle Tools wurden unter der Sybase Open Watcom Public License Version 1.0 veröffentlicht.

Open Watcom C/C++ kann ab Sofort vom Server des Projektes und seinen Mirrors entweder im Quelltext oder als bereits compilierte Windows-Applikation heruntergeladen werden. (Danke an Edgar Hindemith und Hanno Boeck für Hinweise).

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 13 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[6]: Und was bringt's? (panthera, Mo, 27. Mai 2002)
Re[5]: Und was bringt's? (mad, Mo, 27. Mai 2002)
Re[5]: Und was bringt's? (panthera, Mo, 27. Mai 2002)
Re[4]: Und was bringt's? (panthera, Mo, 27. Mai 2002)
Re[3]: Und was bringt's? (mad, Mo, 27. Mai 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung