Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 31. August 1999, 10:15

HICOMP kündigt HIBACK für LINUX an

HICOMP Software Systems Inc, das Entwicklungsunternehmen von Backup-Lösungen für Unternehmensdaten in Client/Server-Umgebungen, kündigte an, dass ihre Backup-Software HIBACK jetzt für das immer beliebter werdende Betriebssystem LINUX herauskommt.

HIBACK unterstützt alle LINUX-Versionen mit Kernel 2.2 oder aktueller. Diese HIBACK-Version kann als Client oder auf dem Server installiert werden. Damit gehört nun auch LINUX zu den von der Unternehmens-Backup-Lösung HIBACK unterstützten Plattformen wie auch UNIX, HP-MPE und Windows NT.
Der unter LINUX laufende HIBACK-Server kann Sicherungskopien von HIBACK-Versionen ziehen, die auf anderen Plattformen laufen, und er kann auch elektronische Systeme wie die Autoloader DAT und DLT, die Bandverzeichnisse und die Optical Jukeboxes steuern. DerHIBACK-Client führt das Backup auf dem unter LINUX laufenden Computer mit optionaler Verschlüsselung und Kompression durch und schickt den Backup-Datenstrom entweder lokal oder übers Netzwerk zum Server.
HIBACK für LINUX kann auch an der Host Sharing-Lösung von HICOMP für LAN-freie Backups partizipieren. Die Produkte von HICOMP sind für Unternehmens-Backup-Umgebungen gut geeignet, die in heterogenen LAN-und WAN-Netzwerken existieren, in denen zentrale Kontrolle und Administration erforderlich sind. HIBACK & HIBARS sind von der Ausgestaltung her bereit für den Einsatz im SAN (Storage AreaNetwork) und mit LAN-freien Technologien.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung