Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 14. Juni 2002, 17:43

Software::Emulatoren::Codeweavers

Internet Explorer unter Linux mit CrossOver Office 1.1

CodeWeavers hat eine neue Version von CrossOver Office freigegeben; damit ist es nun auch möglich, Outlook und den Internet Explorer zu nutzen.

Bereits vor einiger Zeit stellte CodeWeavers das Produkt CrossOver Office vor, mit dem man Microsofts Office Paket unter Linux nutzen kann. Office 97 und 2000 werden dabei unterstützt, mit der Ausnahme von Access, Frontpage und Outlook. Zumindest letzteres ist mit der neusten CrossOver Version nun auch unter dem freien Betriebssystem lauffähig. Weiterhin können Linux Nutzer nun den Internet Explorer benutzen um die Weiten des Webs zu erkunden.
Ferner unterstützt CrossOver Office 1.1 die meisten westeuropäischen Sprachen, darunter auch Deutsch. Auch können nun Apples TrueType Fonts korrekt angezeigt werden. Am Bildschirm und auch gedruckt sollen diese nun genauso klar erscheinen, wie unter Windows. Laut dem Hersteller enthält Version 1.1 weiterhin einige Bugfixes und eine verbesserte Dokumentenautomation.

CrossOver Office kostet als Download-Version 54,95 USD. Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über LinuxLand International. Die Download-Version kostet hier 69,90 Euro, eine CD gibt es für 84,90 Euro. Darüber, ob auch hier bereits die neue Version verfügbar ist, liegen uns allerdings keine Informationen vor.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung