Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 20. Juni 2002, 22:05

Software::Distributionen::Mandriva

Mandrake stattet französische Behörden aus

MandrakeSoft, die Entwickler der populären Linux Mandrake-Distribution, hat eine Ausschreibung für die Ausstattung der französischen Regierungsbehörden und Ministerien mit neuer Software gewonnen.

Den Kontrakt hat Mandrake mit der UGAP (»Union des Groupements d'Achats Publics«) abgeschlossen. Diese Organisation ist für die Versorgung von über 28.000 öffentlichen Einrichtungen zuständig. In den zwei Jahren, die der Vertrag zunächst läuft, wird Mandrake sowohl Server als auch Workstations mit der Mandrake-Distribution ausstatten. Für die Behörden, die ohnehin stark auf Open Source drängten, ergeben sich laut Mandrake dadurch folgende Vorteile:

  • Die Möglichkeit, die Software optimal anzupassen
  • Konformität mit offenen Standards
  • Schnelle Implementierung
  • Umfassendes Training und Support

Auf dieses nun erreichte Ziel hat Mandrake offenbar seit längerer Zeit hingearbeitet. Der Geschäftsführer von MandrakeSoft, Jacques Le Marois, glaubt damit eine sehr starke Stellung im Heimatland der Firma erreicht zu haben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 36 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: China (Ralph Miguel, So, 23. Juni 2002)
Re: China (ihminen, So, 23. Juni 2002)
Re[2]: Protektionismus (Neuromancer, Sa, 22. Juni 2002)
China (Bombelecher, Sa, 22. Juni 2002)
Re: dieses WinXP (Karsten, Fr, 21. Juni 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung