Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. Juni 2002, 22:13

OPENSAAR - Fachveranstaltung zur Förderung von Open Source

Zum ersten Mal findet im September in Saarbücken die OPENSAAR-Fachveranstaltung statt, die Open-Source-Produkte und -Lösungen einem breiten Fachpublikum präsentieren will.

Vom 4. bis 5.9.2002 steht das Saarbrückener Schloss im Zeichen von Open Source. Zum ersten Mal präsentiert die ZWF itAkademie die OPENSAAR-Fachveranstaltung, die vor allem an Entscheider im Unternehmen und Kommunen gerichtet ist. Die Veranstaltung selbst wird über 1 1/2 Tage ausgetragen. Beginnen wird OPENSAAR am Mittwoch, den 4.9. um 13.00 Uhr. Die Fortsetzung mit Vorträgen, die in zwei parallelen Vortragsreihen stattfinden und ihren Schwerpunkt auf Anwendungen und Lösungen im Bereich Verwaltung legen werden, wird am Donnerstag ab 9.00 Uhr durchgeführt.

Ziel des »Open-Source-Tages« ist es, Open-Source-Produkte und -Lösungen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Hierfür wollen die Organisatoren Unternehmen und Kommunen durch praktische Lösungen zeigen, wie Open-Source-Software bis in unternehmenskritische Bereiche eingesetzt werden kann und branchenübergreifend ein Fachpublikum ansprechen. Ferner will OPENSAAR alternative IT-Lösungen bis hin zum Desktop zeigen und regionalen IT-Dienstleistern Business-Möglichkeiten auf Open-Source-Basis vorstellen. »In diesem Sinne stehen "Best Practice"-Lösungen im Vordergrund«, so der Organisator. »Es ist geplant, die Fachveranstaltung in 2003 überregional auf die Grossregion Saar-Lor-Lux zum 1. interregionalen Fachkongress OPENSOURCE auszudehnen.«

Der Besuch des ersten Tages kostet 75 Euro. Der zweite Tag schlägt mit 150 Euro zu Buche und alle zwei Tage gemeinsam betragen 200 Euro. Die Teilnahme am Get-Together des ersten Tages ist im Eintritt des ersten Tages einbegriffen. Wer lediglich den Social Event besuchen will, zahlt nach Auskunft der Organisatoren 25 Euro.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung