Login


 
Newsletter
Werbung

So, 30. Juni 2002, 09:50

Explosionsgeschützter Linux-PC

Für Anwendungen in explosionsgefährdeten Umgebungen haben die Firmen Bartec GmbH und Bitbone AG einen speziellen PC entwickelt und Linux darauf angepaßt.

Die Firma Bartec GmbH entwickelte die Hardware dieses eigensicheren Computers. Er ist mit einen Touch-Screen ausgestattet, der Eingaben mit den Finger auf dem Bildschirm ermöglicht. Der Kern des PCs besteht aus speziellen PC-Komponenten, die von einem extra für diese Anwendung entwickelten druckfesten Gehäuse umgeben werden. Die Hardware besteht aus einem 500 MHz schnellen AMD-Prozessor und einem TFT-Flachbildschirm.

Als Betriebssystem wurde Red Hat Linux gewählt und von der Bitbone AG an den Rechner angepaßt. Eine grafische Oberfläche ermöglicht das sinnvolle Arbeiten mit dem Touch-Screen.

Der PC kommt in explosionsgefährdeten Bereichen der chemischen und pharmazeutischen Industrie zum Einsatz, aber auch in Ölraffinerien.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
args, typo. (Willi, Mo, 1. Juli 2002)
Eingabegeraet... (Willi, Mo, 1. Juli 2002)
Re: Kühlung? (AtroX, So, 30. Juni 2002)
Re: Ex-geschuetzt hat nix mit festen Gehaeuse zu t (elias, So, 30. Juni 2002)
Explosion (HAHAHA, So, 30. Juni 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung