Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. Juli 2002, 23:06

Gesellschaft::Politik/Recht

Blender wird unter GPL gestellt

Die Aktionäre von NaN und die Blender Foundation sind sich einig, daß das professionelle 3D-Modellier-Programm unter GPL gestellt werden soll.

NaN, die Firma, die Blender entwickelte, ging in Konkurs und war seit März nicht mehr aktiv. In der Zwischenzeit informierte der Gründer von NaN, Ton Roosendaal, die Gemeinschaft der Blender-Anwender auf Blender3d.com über die aktuelle Entwicklung.

Es scheint nun festzustehen, daß eine nicht gewinnorientierte Stiftung, die Blender Foundation gegründet wird, die für 100.000 EUR die Rechte an Blender erwirbt. Dann soll Blender unter der GPL veröffentlicht werden. Die Stiftung soll auch die Blender-Webseite übernehmen mit allen darauf existierenden Diensten.

Die 100.000 EUR müssen allerdings erst noch zusammen kommen. Roosendaal hat dafür einen Plan vorgelegt, nach dem in zwei Wochen eine Kampagne stattfinden soll, um das benötigte Geld zu sammeln. Mögliche Geldquellen sind Spenden, der e-Shop, Sponsoren, besonders die professionellen Anwender von Blender, und kommerzielle Lizenzen von Blender für Firmen, die nicht mit der GPL leben können.

In der nächsten Zeit ist auf der Webseite mit detaillierten Informationen zu den Verträgen mit den NaN-Aktionären, der Blender Foundation und zu den Lizenzen zu rechnen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 26 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: bessere oberfläche dank gpl?! (Ralph Miguel, Mi, 10. Juli 2002)
Re[2]: bessere oberfläche dank gpl?! (Ralph Miguel, Mi, 10. Juli 2002)
Re[2]: bessere oberfläche dank gpl?! (Ralph Miguel, Mi, 10. Juli 2002)
Don't feed the Troll. (Don't feed the Troll., Mi, 10. Juli 2002)
Re[2]: Super! (Andreas, Di, 9. Juli 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung