Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Juli 2002, 22:06

Software::Entwicklung

Das Mono-Projekt hat Geburtstag

Heute vor einem Jahr wurde das Mono-Projekt von Miguel de Icaza ins Leben gerufen.

Mono ist ein Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, den standardisierten Teil von Microsofts.NET für Linux/Unix, Windows und MacOS zur Verfügung zu stellen. Desweiteren enthält es einige Erweiterungen von MS.NET, die nicht standardisiert sind, sowie eigene Erweiterungen, um Linux/Unix bestmöglich zu unterstützen. Die Vision ist, mit C# und den anderen.NET-Programmiersprachen die API zur Verfügung zu haben, die man heute für C/C++ zur Verfügung hat.

So wird auch das Gtk#-Projekt, das als Ziel hat,.NET-Bindings für Gtk+ zu erstellen, von Ximian unterstützt.

Der Vorteil von.NET/Mono ist die Sprachunabhängigkeit. So ist es möglich, Klassen von kompilierten Bibliotheken einer.NET-Sprache in einer anderen.NET-Programmiersprache zu verwenden.

Derzeit arbeiten 94 Entwickler mit CVS-Zugang an Mono, von denen fünf Personen von Ximian vollzeit damit beschäftigt sind und weitere fünf von Ximian hin und wieder daran arbeiten.

Diese große Unterstützung von Entwicklern trägt auch ihre Früchte. So existiert heute bereits

  • ein.NET-kompatibler JIT-Compiler, der auf x86-Rechnern läuft, sowohl auf Linux, als auch auf Windows
  • ein.NET-kompatibler Interpreter für x86, PPC, Sparc und StrongArm, der sowohl auf Linux, als auch auf Windows, FreeBSD und Solaris läuft
  • ein C#-Compiler, der sich komplett selber kompilieren kann
  • ein Haufen.NET-Klassen, die nötig sind
  • zusätzliche Klassen und Bindings von Gtk#, mit denen man schon einfache GUI-Programme schreiben kann (z.B. ein Programm, das alle Bilder in einem Verzeichnis in verkleinerter Form anzeigt)
  • ein Compiler der Sprache Logo für Mono
  • eine lauffähige Basis von ASP.NET und ADO.NET

und vieles mehr.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung