Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 16. Juli 2002, 22:12

Software::Grafik

OpenGL-Spezifikation 1.4 veröffentlicht

SGI hat mit OpenGL 1.4 knapp ein Jahr nach OpenGL 1.3 eine neue Version der 3D-Grafikspezifikation vorgelegt.

OpenGL ist nach wie vor die führende Spezifikation für zwei- und dreidimensionale Grafik auf dem höchsten Stand der Technik. Im Vergleich zur Konkurrenz Direct3D von Microsoft ist OpenGL offener, portabler und ausgereifter.

SGI und das Architecture Review Board (ARB) haben OpenGL um Features erweitert, die der Grafik-Qualität und der Realitätstreue zugute kommen sollen. Das ARB hat die Aufgabe, letztlich zu entscheiden, welche Erweiterungen in OpenGL einfließen. Die 13 stimmberechtigten Mitglieder im ARB sind 3Dlabs, Apple, ATI, Dell, Evans & Sutherland, HP, IBM, Intel, Matrox, Microsoft, NVIDIA, Sun und SGI.

In OpenGL 1.4 finden sich u.a. folgende Neuerungen und Erweiterungen:

  • Tiefen- und Schattentexturen
  • Rahmen zum Einbinden von eigenen Geometrie-, Beleuchtungs- und Schattierungs-Berechnungen
  • Automatische Generierung von »Mipmaps« zum schnellen Update und Filtern von dynamischen Texturen
  • Benutzerdefinierte Nebel-Effekte
  • Mehr Flexibilität bei Schattierung und Rendering

Implementierungen von OpenGL werden noch für dieses Jahr erwartet. In Zukunft will ARB etwa einmal pro Jahr eine neue Version der OpenGL-Spezifikation herausgeben. Sowohl den Hardware-Entwicklern als auch den Entwicklern der passenden Bibliotheken (unter freien Systemen in erster Linie MESA) wird also nicht so schnell die Arbeit ausgehen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: offen und frei? (Philipp, Mi, 17. Juli 2002)
Re[2]: offen und frei? (Ich, Mi, 17. Juli 2002)
Re[2]: offen und frei? (Catonga, Mi, 17. Juli 2002)
Re: offen und frei? (gina, Mi, 17. Juli 2002)
offen und frei? (marlboroman, Di, 16. Juli 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung