Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 20. Juli 2002, 12:18

Software::Distributionen

TurboLinux dementiert Bankrott-Gerüchte

Vertreter des Distributors TurboLinux traten Gerüchten entgegen, daß die Firma nach einer gescheiterten Finanzierungsrunde schließen müsse.

Der Nachrichten-Ticker LinuxGram hatte gestern behauptet, daß die Firma kommenden Montag ihre Geschäfte einstelle. Zunächst ließ sich kein Vertreter von TurboLinux finden, der sich dazu äußern konnte. Auch eine Anfrage von Pro-Linux blieb unbeantwortet.

Linux Today dagegen hatte mehr Glück und konnte eine Erklärung des Geschäftsführers von TurboLinux, Ly-thon Pham, veröffentlichen.

Demzufolge ist es richtig, daß eine neue Finanzierungsrunde in letzter Minute gescheitert ist. Dies zwingt TurboLinux dazu, seine USA-Niederlassung umzustrukturieren, um die Ausgaben weiter zu reduzieren. Offenbar wurden bereits einige der 40 Mitarbeiter entlassen.

Die TurboLinux-Filialen im asiatisch-pazifischen Raum, wo die Distribution ohnehin größere Marktanteile hat als in den USA, sind von der Umstrukturierung nicht betroffen. Diese Geschäftsbereiche sollen bereits profitabel arbeiten oder kurz davor stehen.

Trotz der Schwierigkeiten gehen die Geschäfte bei TurboLinux normal weiter, sowohl in Asien als auch in den USA. Für die Kunden soll die Umstrukturierung keine Nachteile bringen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: ...da warenŽs nur noch drei! (bris, Mo, 22. Juli 2002)
... da warenŽs nur noch drei! (Bob Gomorrha, Mo, 22. Juli 2002)
Redjat Linux (linuxgeil, Mo, 22. Juli 2002)
Redkat Linux (hartmut, Mo, 22. Juli 2002)
Redjat Linux (hartmut, Mo, 22. Juli 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung