Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 23. Juli 2002, 23:19

Unternehmen

Nvidia: Cg-Compiler wird Open Source

Vor einem Monat hat Nvidia eine neue Programmiersprache für 3D-Effekte vorgestellt, diese soll nun Open Source werden.

»C for graphics«, kurz Cg, soll voll kompatibl zu Microsofts DirectX 9 High Level Shading Language sein und die Entwicklung komplexer Effekte vereinfachen. Ab August wird nun sowohl der Quelltext für den Parser, der die Sprache kompiliert, als auch für ein allgemeines Backend veröffentlicht werden. Um welche Lizenz es sich dabei handeln wird, steht jedoch noch nicht fest. Der Quellcode soll nächsten Monat unter developer.nvidia.com sowie auf der Seite CgShaders.org zum Download bereit stehen.

»C for graphics« wurde nach Angaben des Herstellers entwickelt, um aufwendige Grafikeffekte, die früher in Assembler geschrieben werden mussten, auf einfache Weise programmieren zu können. So bedarf es laut Aussage von Nvidia nur weniger Schritte, um komplizierte Vertex-Shader für Nvidia-Chips zu schreiben. Der Chef von id-Software John Carmack äußerte sich positiv zu Nvidias Entscheidung und hofft, dass andere Anbieter folgen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung