Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. August 2002, 11:13

Penguin Airlines fliegt mit Linux

DesktopLinux.com interviewte den Geschäftsführer von Pengin Airlines, Chris Stevens, zu seinem innovativen Geschäftsmodell und seiner Hinwendung zu Linux.

Penguin Airlines ist eine neu gegründete Firma, die einen innovativen Lufttaxi-Service bieten will. Die in Fort Worth, Texas, beheimatete Firma bereitet derzeit den Start des Betriebes vor. Ziel ist es, den Reisenden einen innovativen Service zu bieten, der sie schnell und komfortabel quasi direkt von der Haustür zum Zielort bringt.

Man will daher nicht von den großen Flughäfen starten, sondern kleine Flughäfen benutzen, wie sie in fast jeder Stadt der USA zu finden sind. Für die Flüge sollen kleine zweistrahlige Jets des Typs Eclipse 500 zum Einsatz kommen, die vollgepackt mit Hi-Tech sind und bis zu 6 Passagiere komfortabel befördern können. Mit diesen modernen Jets und einer effizienten Arbeit des Bodenpersonals soll sich der Flug schon bei 2-3 Fluggästen lohnen. Die Kosten für einen Flug sollen mit denen der ersten Klasse bei normalen Fluggesellschaften vergleichbar sein.

Um diese Effizenz zu erreichen, wird die Software des Unternehmens komplett auf freier Software basieren. Der Webserver und andere kritische Server laufen auf Linux-Clustern. Die Firmen-Desktops laufen auf Linux. Als Groupware wird das Web-basierte phpGroupware eingesetzt. Auf dem Webserver mit dem noch zu erstellenden Ticket-Reservierungssystem wird PostNuke eingesetzt.

Weitere Kosten spart man dadurch, daß man auf den Flughäfen weder Gates noch Schalter zu besetzen hat. Die Angestellten, die die Reservierungen vornehmen, können von zuhause aus arbeiten.

Neben den geringen Kosten von Linux war natürlich auch die Sicherheit und Stabilität ausschlaggebend. Stevens, ein langjähriger Linux-Benutzer, hat noch keinen Absturz von Linux auf einem Produktivsystem erlebt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: kein Gates (tschortsch, Di, 13. August 2002)
Re[3]: kein Gates (Criena, Di, 13. August 2002)
Re[2]: kein Gates (rst, Di, 13. August 2002)
Re[2]: kein Gates (Benedikt, Di, 13. August 2002)
Re[2]: kein Gates (leghorn, Di, 13. August 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung