Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 19. August 2002, 16:44

Software::Multimedia

Audio- und USB-Module für Xbox

Die Portierung von Linux scheint ununterbrochen Fortschritte zu machen; während das Projekt letzte Woche eine bootbare Version von Linux für die Xbox vorstellte, können die Entwickler diese Woche bereits erste Kernel-Module für Audio- und USB-Funktionalität vorweisen.

Der von nVidia speziell für die Xbox entwickelte Xbox Media Communication Processor, kurz MCPX, übernimmt in der Konsole aus dem Hause Microsoft eine Reihe von Funktionen. Der Chip besteht aus zwei digitalen Signalprozessoren (DSPs) und stellt sich als ein wahres Kommunikations-Talent dar. Neben Sound ist MCPX auch für die Anbindung der Konsole an das Netzwerk zuständig. Ferner enthält der Chip eine USB- und Speicherschnittstelle.

Während die Netzwerkfunktionalität des Chips bereits von der ersten Version des »Linux für Xbox« benutzt werden konnte, stellten die Entwickler an diesem Wochenende erste Kernelmodule für die Sound und USB-Funktionalität vor. Der Treiber enthält für Sound-Ausgabe eine ac97-Komponente, Soundcore sowie einen speziellen nvidia-Audio-Treiber. Inwiefern die von der Xbox offerierten Möglichkeiten wie Dolby-Digital-5.1-Sound unter Linux genutzt werden können, ließ sich der Dokumentation nicht entnehmen.

Die aktuellen Module können ab sofort von der Webseite des Projektes in Form von zwei ZIP-Dateien heruntergeladen werden. (Danke an Falkmar Bodo Hinüber für Hinweise.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung