Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 29. August 2002, 16:10

Unternehmen

Rational PurifyPlus für Linux

Rational Software hat jetzt sein Software-Engineering-Tool »Rational PurifyPlus« für das freie Betriebssystem vorgestellt.

Rational PurifyPlus für Linux verfügt über plattformübergreifende Analyse-Fähigkeiten wie Speicher-, Performance- und Thread-Profiling, Code-Coverage-Analyse und Runtime Tracing. Damit können Entwickler nach Aussagen des Unternehmens schneller und einfacher geprüften Code für verschiedene Zielsysteme generieren. Wie Rational PurifyPlus für Windows und für UNIX unterstützt die Linux-Version C, C++ und J2SE als Programmiersprachen.

Das Leistungsportfolio von Rational PurifyPlus erstreckt sich über drei Testarten: Als erstes hilft das Test-Tool, komplexe Speicherprobleme zu enttarnen, die von schwer zu findenden Speicherlecks hervorgerufen werden. Rational PurifyPlus lokalisiert nach Aussage von Rational Software schnell und zuverlässig genau die Stellen, an denen Fehler in der Speicherverwaltung vorhanden sind und die schlimmstenfalls zu Programmabstürzen führen können. Zweitens erlaubt die Code-Coverage-Funktion von PurifyPlus, während der Laufzeit der Applikation zu überprüfen, welche Sourcecode-Zeilen durchlaufen werden und welche nicht. Damit lässt sich ungetesteter Code sicher identifizieren. Und drittens erkennt Rational PurifyPlus Laufzeitengpässe in den einzelnen Programmmodulen. Hier gilt es festzustellen, welcher Aufruf in einem Modul wieviel Zeit kostet und wie häufig bestimmte Methodenaufrufe stattfinden. Die Rational-Lösung ermöglicht eine schnelle Analyse dieser Ergebnisse und zeigt somit zusätzliches Optimierungspotenzial für die Performance-Verbesserung auf.

Ein weiteres Highlight von Rational PurifyPlus ist die Konfigurierbarkeit. Damit können Entwickler Laufzeitanalysen an ausgewählten Komponenten durchführen, ohne die gesamte Anwendung testen zu müssen. Dies gewährleistet eine größere Flexibilität bei der Code-Analyse und vereinfacht die Ergebnisauswertung der Laufzeitanalyse.

Eine sieben Tage lauffähige Test-Version der Anwendung kann ab sofort als knapp 85 MByte große Tar-Datei vom Server des Herstellers heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung