Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 29. August 2002, 16:18

Unternehmen

Netscape 7.0

Auf den Seiten von Netscape finden alle Interessenten ab sofort die erste stabile Version von Netscape 7.0 zum Download vor.

Netscape 7.0 in voller Pracht Netscape 7.0 in voller Pracht
Der auf der Gecko-Engine vom 23.08.2002 basierende Browser wurde gegenüber der letzten stabilen Version um eine Vielzahl von neuen Funktionen erweitert, die teilweise bereits unter Mozilla bewundert werden durften. Neben einer noch schnelleren Darstellung von Seiten und einem performanteren Start überzeugt die neue Version der Applikation durch die erstmals in Mozilla 0.9.5 vorgestellte Tabbed-Browsing-Funktionalität - eine Funktionalität, die eine Seite als Karteikarte öffnet - ähnlich wie bei Opera. Ferner integrierten die Entwickler einen Download-Manager, der das Herunterladen von Dateien überwacht und abgebrochene Downloads fortsetzen kann. Eine Vollbild-Darstellung darf in Netscape 7.0 ebenso nicht fehlen, wie ein Instant Messenger, der das Verschicken von Nachrichten direkt aus der Sidebar erlaubt.

Eine weitere Neuerung gegenüber der letzten stabilen Version der Kommunikationssuite stellt die Möglichkeit dar, nicht nur Seiten in die Favoriten-Liste aufzunehmen, sondern auch Gruppen von geöffneten Karten zu speichern. Ferner überzeugt Netscape 7.0 durch eine verbesserte Such-Funktionalität, die auf verschiedene Seiten angewandt werden kann, und durch eine Druck-Vorschau.

Bei unseren Tests verhielt sich Netscape in der Tat äußerst stabil. Während unserer Testphase konnten wir sowohl beim Browser als auch beim E-Mail-Client keine Probleme oder gar Abstürze feststellen. Die Darstellungsqualität und die Geschwindigkeit der Applikation konnten ebenfalls überzeugen. Die Anbindung von Shockwave Flash bereitete dem Browser ebenso wenig Probleme, wie der Besuch JavaScript-lastiger Seiten.

Im Lieferumfang von Netscape7 befinden sich Netscape Navigator, Netscape Mail, Netscape Instant Messenger, Netscape Composer und Netscape Address Book. Die Applikation kann ab sofort vom Server des Unternehmens als bereits compilierte Binär-Pakete für Linux heruntergeladen werden. (Dank an Andre Homberg und Ansgar.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung