Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 1. September 2002, 22:36

Software::Kernel

Linux-Entwicklerkernel 2.5.33 freigegeben

Linus Torvalds hat wenige Tage nach Kernel 2.5.32 bereits 2.5.33 freigegeben.

Dieser enthält für die wenigen Tage wieder eine Menge Veränderungen. Linus spricht in seiner Ankündigung von einer »ziemlichen Menge an Zeugs«.

Die wahrscheinlich wichtigste Änderung: der Floppy-Treiber soll endlich wieder funktionieren - nach ca. zwei Dutzend Versionen, in denen er komplett funktionslos war. Linus selbst korrigierte den Treiber, testete allerdings nur das Lesen anhand zweier alter Backup-Disketten. Nach eigenen Aussagen hat er keine Disketten mehr zuhause und will auch nichts mehr damit zu tun haben, weil er schlechte Erfahrungen mit der Zuverlässigkeit der Floppys gemacht hat.

Einige schwerwiegende Bugs, die sich bei den Anpassungen an den neuen Input Layer eingeschlichen hatten, wurde korrigiert. Dies hatte bei manchem Tester zu üblen Keyboard-Problemen bei der letzten Version geführt.

Weitere wichtige Änderungen sind:

  • Erste Version von SCTP ( Stream Control Transmission Protocol)
  • Ein Halbes Dutzend NTFS-Fixes, einschließlich ersten Schritten zur Schreibbarkeit von NTFS-Dateisystemen
  • Einiges im IDE-Layer wurde aufgeräumt (ein gewisses Restrisiko für Datenkorruption besteht im Moment noch)
  • Eine größere Menge an USB-Fixes sowie JFS-Korrekturen.
  • Treiberupdates für e100, e1000 und 8139too
(Dank an Victor Terber.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung