Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 4. September 2002, 16:39

Software::Distributionen::Debian

Behörde erhält Debian GNU/Linux Büro-Arbeitsplätze

Die natural computing GmbH hat im Rahmen der Ausschreibung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Zuschlag für die OSS Migration der Monopolkommission erhalten.

Die natural computing GmbH mit Sitz in Dortmund hat sich neben einer Reihe internationaler Unternehmen um die Durchführung einer Migration der Arbeitsplätze auf OpenSource-Software beworben und den Zuschlag erhalten. Die Migration der Monopolkommission wird mit den Partnerunternehmen, der SFI Technology Services AG aus der Schweiz und der Quelltext AG aus Dortmund, durchgeführt.

Gegenstand des Auftrages ist die Migration der Arbeitsplätze, der verwendeten Applikationen und der vorhandenen Server auf OpenSource-Software. »Ziel der Migration ist die Erstellung einer Arbeitsumgebung, die den besonderen Sicherheitsanforderungen der Monopolkommission genügt und beispielhaft für den Einsatz von OSS in Bundesbehörden sein kann«, so das Unternehmen.

2001 stellen die Dortmunder die auf der freien Distribution Debian basierte natural.-Lösung vor. Der natural.DESKTOP ist ein ThinClient Konzept, welches für heterogene Netzwerke und auch für den Einsatz an verteilten Standorten konzipiert ist. Dabei vereint der natural.DESKTOP die Flexibilität und Leistungsfähigkeit von PC's und den geringen Administrationsaufwand von Terminals. Die administrativen Aufgaben sind mit dem integrierten Administrationstool natural.DESKTOP.manager zentral zu erledigen. Gleichzeitig werden Software- und Hardwaremanagement über den natural.DESKTOP.manager abgewickelt. Die Integration in heterogene Umgebungen erfolgt über die natural.DESKTOP.services, welche eine zentrale Rolle im System spielen und eine Reihe von Diensten dem User anbieten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung