Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 5. September 2002, 00:22

Gesellschaft::Politik/Recht

Ogg Vorbis für Hardware-Player

Xiph stellt einen freien Decoder unter einer BSD-ähnlichen (Berkley Software Distribution) Lizenz für Multimedia- und Audio-Geräte vor.

Die »Tremor« genannte Software, eine Decoder-Bibliothek für Geräte ohne Floating Point CPUs, richtet sich primär an Hardware-Hersteller, die ihre Produkte mit Ogg Vorbis bereichern wollen. Ursprünglich als eine propritäre Bibliothek entwickelt und von theKompany für den Sharp Zaurus-Player lizenziert, soll »Tremor« den besonders in der OpenSource-Szene beliebten Codec, in mobile und multimediale Geräte bringen.

Während Ogg Vorbis zunehmend an Bedeutung gewinnt, steht eine Unterstützung seitens der Hardware-Hersteller immer noch aus. Durch eine Veröffentlichung von »Tremor« verspricht sich das Projekt in diesem Sektor aktiv werden zu können. Ob dieses Vorhaben allerdings gelingen wird, steht in den Sternen. Die Argumentation des Herstellers erinnert eher an eine Henne und Ei-Diskussion.

So würde Evolution Technologies, gerne Ogg Vorbis unterstützen, wenn die Nachfrage nach dem Format steigen würde. Die Akzeptanz seitens der Kunden sei nach Aussage des Unternehmens zu gering. Ähnlich sehen es auch andere Produzenten. Doch welcher Kunde verzichtet auf ein Gerät, welches das freie Format nicht unterstützt, wenn Alternativen Mangelware sind? Kaum ein Kunde ist auch bereit, einen Hersteller zu informieren, ein Produkt wegen Fehlens von Ogg Vorbis nicht gekauft zu haben.

Ogg Vorbis wurde von Xiph.org mit Hilfe freier Autoren als Alternative zu MP3 kreiert und genießt vor allem im OpenSource-Umfeld eine immer größere Bedeutung. Während kommerzielle Programmierer von Multimedia-Anwendungen immer wieder auf MP3 zurückgreifen, bedienen sich Open-Source-Entwickler immer öfter Ogg Vorbis. Das Format überzeugt durch eine sehr gute Qualität der Ausgabe, sowohl bei niedrigen und extrem niedrigen Bitraten, als auch bei sehr hohen Bitraten. In dem ganzen großen Bereich von 8 kbit/s bis über 500 kbit/s (für CD-Qualität sind 128-192 kbit/s ausreichend) rühmt sich Ogg Vorbis einer sehr großen Stabilität in der Audio-Qualität.

Neben Linux unterstützt das freie Format ebenso Windows, MacOS, UNIX, sowie eine Vielzahl weiterer Systeme. Zahlreiche weitere Programme, darunter Encoder und Player, sind im Internet zu finden. Eine Auswahl davon listet vorbis.com auf seiner Software-Seite. Die bekannten Player XMMS, Zinf und WinAmp beherrschen das Format bereits seit längerer Zeit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung