Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. September 2002, 00:37

Gesellschaft::Politik/Recht

MPlayer 0.90pre7

Einen Monat nach dem letzten Release veröffentlichte das Entwicklerteam um den freien Video-Player »MPlayer« eine weitere Preview-Version der Anwendung.

Nach der Version 0.90pre6, die Anfang August veröffentlicht wurde, stellten die Entwickler von MPlayer, einen freien Video-Player für Linux, eine weitere Vorschau für die kommende Version der Applikation vor. Die Anwendung wurde weitgehend stabilisiert und von einer Reihe kritischer Bugs befreit. Zu den zahlreichen Neuerungen der Version 0.90pre7 gehören eine drag'n'drop-Funktionalität, verbesserte Einstellungsmöglichkeiten sowie eine Unterstützung des mszh/zlib-Codecs. Ferner beschleunigten die Entwickler die Wiedergabe von mpeg4-Filmen und verbesserten die Unterstützung für mpeg4/xvid en- und decoding. Neue Video-Filter und.ogm-Untertitel-Unterstützung versprechen einen gesteigerten Comfort.

MPlayer stellt einen freien Video-Player für Linux dar, welcher die am häufigsten verwendeten Formate abzuspielen vermag. Neben der Möglichkeit, Video-CDs (VCD) und DVDs von einem Laufwerk wiederzugeben, beherrscht die Applikation auch das Abspielen zahlreicher weiterer Video- und Audio-Formate. MPEG 1 und 2 können ebenso mit »MPlayer« abgespielt werden wie DivX, OpenDivX und andere MPEG4-Varianten. Ferner können auch sogenannte »Windows-Codecs« wie Intel Indeo, MJPEG und ASV2 mit Hilfe der Applikation unter Linux wiedergegeben werden. Seit der Version0.90pre6 unterstützt MPlayer ebenso WMV1, Sorenson v1 (SVQ1) und RealPlayer 8.0 (RV20/30, Cook) Codecs.

Die Anwendung beherrscht Skins und unterstützt MMX, MMX2, 3DNow und weitere prozessorspezifische Befehlssätze. Die Ausgabe der Filme kann wahlweise unter X, Framebuffer oder auf einem Fernseher erfolgen. Vorausgesetzt für die dritte Möglichkeit ist die Verfügbarkeit unterstützter Hardware.

Die neueste Version der Applikation kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung