Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 7. September 2002, 16:21

Guile 1.6.0 veröffentlicht

Am Freitag wurde nach einer langen Entwicklungsphase Version 1.6.0 von Guile, der Erweiterungssprache des GNU-Projektes, freigegeben.

Guile ist ein Interpreter für die Scheme-Programmiersprache, liegt aber in Form einer Bibliothek vor, die in eigene Programme eingebunden werden kann. Außerdem verfügt Guile über viele eigene Erweiterungen, die es als Script- und System-Programmiersprache für Unix und GNU geeignet machen. Das langfristige Ziel von Guile ist die Unterstützung mehrerer Programmiersprachen, wodurch BenutzerInnen von Guile-basierten Applikationen die Möglichkeit gegeben würde, die von ihnen bevorzugte Sprache für eigene Erweiterungen zu verwenden. Bekannte Anwendungen, die bereits die "GNU Ubiquitous Intelligent Language for Extension" Guile nutzen, sind Siag Office, LilyPond, TeXmacs, GnuCash, GNU Serveez, Guppi und Scwm.

Zu den Highlights der Version 1.6.0 zählen die Integration des Guile Objektsystems GOOPS, signifikante Verbesserungen in der Dokumentation, bessere Konformität zu dem "Revised(5) Report on the Algorithmic Language Scheme" (R5RS), Unterstützung für zahlreiche SRFIs (Scheme Requests For Implementation, eine Sammlung von Semi-Standards, die als Ergänzung des relativ kleinen in R5RS standardisierten Sprachkerns von Scheme dienen), bessere Unterstützung für 64-Bit Architekturen und Support für viele weitere Unix-Systemaufrufe. Die neue Version stellt eine deutliche Verbesserung gegenüber der vorherigen stabilen Version 1.4 dar, ist zu dieser jedoch teilweise inkompatibel, was überwiegend auf die bessere Konformität zu R5RS zurückzuführen ist.

Die neue Version kann entweder direkt vom Server des GNU-Projektes heruntergeladen werden oder natürlich (bevorzugt) von einem der zahlreichen Mirror-Server.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung