Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. September 2002, 21:53

Kroupware-Projekt angekündigt

Ein neues KDE-Projekt mit dem vorläufigen Namen Kroupware will in kürzester Zeit eine komplette Groupware-Suite für KDE erstellen.

»Erfrakon, Intevation and Klarälvdalens Datakonsult AB haben eine Ausschreibung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), einen freien Groupware-Server mit Clients zu erstellen, gewonnen«, heißt es in der Ankündigung. Als Server sollen dabei u.a. OpenLDAP, Cyrus IMAP und Postfix zum Einsatz kommen. Der KDE-Client soll durch Verwendung und Erweiterung von KMail, KOrganizer und anderen Komponenten entstehen.

Das Projekt wird allen interessierten Entwicklern und Testern offen stehen. Allerdings gibt es einen festen Termin bis zur Fertigstellung, der es den Entwicklern verbietet, in herkömmlicher Art und Weise Änderungen in KDE einzubringen. Die Firmen wollen daher eigene Varianten der KDE-Komponenten erstellen. Erst nach der Veröffentlichung von KDE 3.1 und Fertigstellung von Kroupware wird eine Integration der Kroupware-Linie in das offizielle KDE möglich sein.

Die Homepage des Projektes ist kroupware.kde.org.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 88 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[5]: Evolution ? (kdetux, So, 15. September 2002)
Re: Wo ist Dokumenten-Manager in den GroupwareŽs (Markus, So, 15. September 2002)
Re: Magellan (Anonymous, So, 15. September 2002)
Magellan (Markus Gans, So, 15. September 2002)
Wo ist Dokumenten-Manager in den GroupwareŽs (Joachim, So, 15. September 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung