Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 20. September 2002, 16:32

Software::Entwicklung

Neue POSIX Threads für glibc

Erste Resultate der von Red Hat gesponsorten Bemühungen, eine neue POSIX Threads Implementierung zu erstellen, sind veröffentlicht worden.

Die "Native POSIX Threads Library" (NPTL) ist im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin LinuxThreads konform zur POSIX Threads Spezifikation und weist darüber hinaus signifikante Verbesserungen der Performance und Skalierbarkeit auf, weshalb sie Einzug in die GNU C Bibliothek (glibc) halten soll, wenn sich Design und Implementierung bewähren.

Ermöglicht wurde dies durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklern der glibc und des Kernels Linux, an dem ebenfalls einige Änderungen durchgeführt werden mussten. Aus diesem Grund erfordert NPTL die Fähigkeiten von Linux 2.5.36.

Erste Tests mit der neuen Implementierung zeigen vielversprechende Resultate: Das Erstellen und Zerstören von 100.000 Threads war selbst auf einem IA-32 Dualprozessor-Rechner (450 MHz PII Xeon) problemlos möglich und dauerte lediglich 2.3 Sekunden. Außer Benchmarks und der Testsuite wurde gegenwärtig allerdings nur wenig Code mit NPTL getestet und die Optimiersungsarbeiten an Linux sind ebenfalls noch nicht abgeschlossen. Die gegenwärtige Implementierung ist zwar von Linux abhängig, doch die Bibliothek ist prinzipiell auf Portabilität ausgelegt, sodass zukünftig neben GNU/Linux auch andere von glibc unterstützte Systeme wie GNU/Hurd (das derzeit über eine eigene, ebenfalls noch nicht völlig ausgereifte POSIX Threads Implementierung verfügt) sowie eventuell auch die kontinuierlich fortschreitende FreeBSD-Portierung davon profitieren werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 18 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung