Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. September 2002, 21:39

Software::Netzwerk

Akzeptanz von Apache 2 gering

Zwar ist Apache 2.0 seit einiger Zeit in einer stabilen Version verfügbar, im Web hat er sich jedoch noch kaum bemerkbar gemacht.

Während Apache 1.3 an die 66% Anteil an den Webservern weltweit hält, sind es bei Apache 2.0 erst 0,5%. Ein wichtiger Grund dafür dürfte sein, daß etliche wichtige Module, die in Apache 1.3 problemlos funktionieren, für Apache 2.0 noch nicht in stabilen Versionen verfügbar sind, beispielsweise mod_perl und mod_php. Das hält viele Apache-Nutzer davon ab, auf die neue Version umzusteigen. Für Apache 2.0 spricht unter anderem die bessere Performance, so berichten einzelne Anwender, daß sie durch den Update auf Apache 2.0 einen Upgrade ihrer Hardware vorerst vermieden haben. Doch angesichts der fehlenden Funktionen und schwieriger Java-Integration dürfte dies die meisten Anwender erst einmal kalt lassen.

Die Apache Group als Entwickler des freien Webservers hat auf diese Vorwürfe reagiert und verspricht, die Apache-API für Apache 2.0 weniger oft zu ändern. Eine neue Entwicklerversion 2.1 soll aus der Taufe gehoben werden. Ob dies genügt, Apache 2.0 den Geruch einer Entwicklerversion zu nehmen, wird sich zeigen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung