Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 26. September 2002, 07:25

Software::Distributionen::Mandriva

Mandrake Linux 9.0

Nach einer langen und sehr ausgiebigen Testphase stellt der französische Distributor MandrakeSoft allen Interessenten und Benutzern die stabile Version des Produktes vor.

Mandrake Linux 9.0Mandrake Linux 9.0
Aufbauend auf Kernel 2.4.19 und glibc 2.2.5 bietet Mandrake Linux 9.0, Codename Dolphin, eine Reihe neuer Applikationen und interessanter Verbesserungen. Neben KDE 3.0.3, GNOME 2.0 und OpenOffice 1.0.1 stellt der Produzent auch Mozilla 1.1 und GCC 3.2 zur Verfügung. Verbesserungen gegenüber der letzten stabilen Version erfuhren die integrierte Hardwareunterstützung und der Installationsprozess. Neben USB 2.0 unterstützt Mandrake 9.0 nativ NTFS-Partitionen und das WebDAV-Protokoll.

Das Produkt kann als Minimal-Basissystem installiert werden. Ferner erlaubt Mandrake Linux einen bereits in den letzten Version des Produktes eingeführten Einsatz von verschlüsselten Partitionen. MandrakeSoft gibt ebenso allen Nutzern die Möglichkeit, Updates bequem über das Internet einzuspielen, nachdem das entsprechende Paket installiert wurde. Die neueste Version kann ab sofort vom Server des Unternehmens sowie weiteren Mirrors als zwei 680 MByte und eine knapp 500 MByte große ISO-Dateien heruntergeladen werden.

Eine Box-Version kann bereits jetzt bei Mandrakestore in drei verschiedenen Versionen vorab bestellt werden. Neben einer »Standard Edition« für 35 Euro (3 CDs + 35-seitiger Quick Installation Guide) bietet der Hersteller allen Nutzern des Produktes eine »PowerPack Edition« für 75 Euro mit 7 CDs, Installationsführer und Referenzhandbuch, und die »ProSuite Edition« an. 8 CDS, eine DVD, Installationsführer, Referenzhandbuch, 60 Tage Extended Server Support durch »Mandrake Expert« und ein kostenloser 90-Tage-Zugang zu »Mandrake Online« sind im Lieferumfang der »ProSuite Edition« enthalten. Der Preis des Flagschiffs von Mandrake beträgt 199 Euro. Ausgeliefert werden alle drei Editionen in der dritten Oktoberwoche. Bilder der Distribution, sowie Screenshots der Installation können auf den Seiten von Mandrake angesehen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung