Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 29. September 2002, 19:57

Gesellschaft::Politik/Recht

Kyocera gibt PPDs unter MIT-Lizenz frei

Kyocera hat jetzt seine PPD-Dateien als Freie Software freigegeben und alle PPDs für seine PostScript-Modelle unter die MIT-Lizenz gestellt.

Sie dürfen somit von Linux-Distributionen in ihre Distributionen aufgenommen und verteilt werden. Auch Bugfixes und Übersetzungen werden möglich.

PPDs beschreiben die modell-spezifischen Fähigkeiten eines PostScript-Druckers in einer genau spezifizierten Weise. PPDs sind ASCII-Dateien, zwar nicht unbedingt für den menschlichen Leser auf Anhieb verständlich, aber für Druckertreiber. Diese können sich selbst die Fähigkeiten des betreffenden Modells einlesen und im Benutzer-Dialog "zum Anklicken" darstellen. Je nach Wahl wird dann der entsprechende PostScript-, PJL- oder JCL-Code an den Drucker (zusammen mit dem eigentlichen PostScript-Code) geschickt, um doppelseitige, geheftete, gelochte oder besonders hochaufgelöste Erzeugnisse zu zeitigen.

Für Linux, Unix und Mac OS X hat CUPS ("Common Unix Printing System") die PPDs erstmals in ihrer ganzen Bandbreite verfügbar gemacht. Manche Anwendungsprogramme (StarOffice, OpenOffice, CorelDraw for Linux) können PPDs ebenfalls einlesen, um beispielsweise die Breite des bedruckbaren Bereiches oder die mögliche DPI-Auflösung bereits bei der PostScript-Generierung zu berücksichtigen.

Der Einsatz dieser PPDs bei PostScript-fähigen Druckern ist in jedem Falle der Verwendung von "Foomatic/cupsomatic"-PPDs vorzuziehen.

Derzeit sind es von den vielen Druckerherstellern nur HP und Kyocera, die ihre PPDs als Freie Software verfügbar machen. Auf Linuxprinting.org stehen sie zum Download bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Wie sieht das mit Fonts aus ? (Anonymous, Mo, 30. September 2002)
Turboprint (Anonymous, Mo, 30. September 2002)
Re[2]: Wie sieht das mit Fonts aus ? (panthera, Mo, 30. September 2002)
Re: Wie sieht das mit Fonts aus ? (argon, Mo, 30. September 2002)
FS-680 ohne PS (konqui, Mo, 30. September 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung