Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 4. Oktober 2002, 09:54

Software

Statistik-Software für Linux angekündigt

JMP, eine Tochterfirma von SAS, will Anfang 2003 eine Linux-Version ihrer Statistiksoftware veröffentlichen.

Nachdem die Mutterfirma SAS bereits ein Serverprodukt für Linux anbietet, soll nun offenbar auch die Desktop-Software für Linux angeboten werden.

Die fragliche Software dient zur Analyse von statistischen Daten. Die Benutzer können die Daten erforschen und Statistiken und entsprechend aufbereitete Grafiken erstellen. Mit den zugrunde liegenden Technologien können Zusammenhänge in den Daten erforscht werden, selbst wenn die Daten bezüglich gewisser Faktoren unvollständig sind, es kein Modell über die Abhängigkeiten einzelner Variablen gibt oder diese Abhängigkeiten nicht linear sind.

Die Visualisierung der Daten kann neben vielem anderen auch Diagramme über Ursache und Wirkung erzeugen. Dies kann beispielsweise in der Produktion eingesetzt werden, um Prozesse zu optimieren.

JMP hat eine Online-Umfrage unter den prospektiven Benutzern der Software gestartet, um den Nutzern die Möglichkeit zu geben, auf das Endprodukt Einfluß zu nehmen. Die Frage, ob man einen Rechner mit 286-Prozessor einsetze, mutet etwas kurios an. Der Rest der Umfrage sieht aber solide aus. Bei den Datenbanken wurden MySQL und PostgreSQL berücksichtigt, bei den Distributionen Red Hat, Debian und SuSE. Wenn keine der Vorgaben zutrifft, kann man unter »Other« seine eigenen Einträge machen. (Dank an Hans Meier.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung