Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. Oktober 2002, 16:26

Unternehmen

Weiteres Yopy Modell

Der G.Mate-Vertrieb Yopy.at kündigte ein weiteres Yopy-Modell an.

Nach dem kürzlich angekündigten Yopy YP3500 (wir berichteten) möchte G.Mate nun noch ein Modell auf den Markt bringen. Der YP3700, so der Name, ist weitgehend identisch mit dem YP3500. Er bietet jedoch einen CompactFlash-Slot (CF) sowie einen leistungsfähigeren Akku. Neben diesen Neuerungen wird auch der YP3700 von einer StrongARM-CPU mit 206 MHz angetrieben, die auf 128 MB RAM zugreift. Das System soll in einem 32 MB großen ROM liegen. Dank neuem Tastatur-Layout findet man nun eine komplette QWERTY-Tastatur und zusätzlich wurde dem PDA endlich die wichtige Display-Beleuchtung spendiert. Durch den CF-Slot wird das Gerät geringfügig dicker und circa 40 Gramm schwerer werden als der YP3500.
Durch den CF-Slot kann der PDA nun mit (Wireless-) LAN-Karten bestückt werden. Yopy.at plant, zusätzlich zum neuen Yopy auch gleich eine passende WLAN-Karte anzubieten. Weiterhin steht der Vertrieb in Verhandlungen, um Tri-Band GSM/GPRS-Karten anzubieten. Auch weitere Module, wie Kameras, sind geplant. Weiterhin wird bekannt gegeben, dass G.Mate die Entwicklung eines CF-Jackets für die anderen Yopy-Modelle eingstellt hat. Diese müssen sich also auch in Zukunft mit einem SD/MMC-Slot begnügen.

Auf der Software-Ebene wird, wie auf dem YP3500, ebenfalls G.Mates Linux-Distribution Linupy 2 zum Einsatz kommen. Diese Relase wird zusätzlich um Unterstützung für die CF-Module erweitert. Vor allem dürften diese Anpassungen auf die GSM/GPRS-Erweiterung abzielen.

Bereits beim Yopy YP3500 wurde angekündigt, dass eine Office-Suite mitgeliefert werden soll. Yopy.at gab nun bekannt, dass es sich dabei um das Hancom Mobile Office handelt, welches auch schon für den Zaurus verfügbar ist. Da es sich bei G.Mate und Hancom Linux um Firmen aus Korea handelt, liegt diese Kooperation nahe. Ob die Software jedoch im Preis des YP3500 beziehungsweise YP3700 bereits enthalten ist, scheint aber noch nicht endgültig geklärt zu sein.

Der YP3700 soll Anfang 2003 verfügbar sein. Der Preis wird mit 759,- Euro genau 60,- Euro über dem des YP3500 liegen. Yopy.at startet aber auch bei diesem Gerät wieder eine "Early Sunrise" Aktion, die bis zum 31. Oktober läuft. In diesem Zeitraum kann man den PDA für 699,- Euro vorbestellen und erhält ihn dann, sobald G.Mate mit der Auslieferung beginnt. Bestellt werden kann er ab sofort über den Yopy.at-Webshop.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung