Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Oktober 2002, 00:33

Get chipped - Big brother is watching you

In den USA kann sich ab sofort jeder einen Computerchip mit persönlichen Daten unter die Haut implantieren lassen und kann somit nie mehr »verloren gehen«.

Science-Fiction- und Thriller-Szenarios mit Menschen, die anhand eines implantierten Chips jederzeit eindeutig zu identifizieren und zu lokalisieren sind, scheinen Wirklichkeit zu werden. Wie der Hersteller des Chips und Erfinder der Slogans »Get chipped«, Applied Digital Sollutions, bekannt gab, kann das unter dem Namen VeriChip vertriebene Gerät käuflich erworben werden.

Der »VeriChip« ist ein Transponder in einem etwa 12mm langen Glaszylinder mit 2mm Durchmesser. Seine Größe erlaubt es, ihn auch in ambulanter Behandlung einzusetzen. Das Gerät emittiert einen 125 KHz Radio-Signal (eine GPS-Version befindet sich in der Arbeit), der mühelos von geeigneten Scannern gelesen werden kann. Zu haben ist der Computerchip für knappe 200 USD. Die ersten 100 000 Kunden erhalten nach Informationen von Applied Digital Sollutions 50USD Rabbat.

Das Gerät sorgte in den Vereinigten Staaten für eine Reihe von Protesten. Organisationen zur Wahrung der Privatsphäre sehen in der Erfindung ein perfektes Werkzeug zur Kontrolle der Bürger. Nicht nur, dass VeriChip von der Regierung zu Überwachungszwecken eingesetzt werden könnte - viele Personen befürchten, dass diverse Konsum-Konzerne, das Gerät zur Sondierung von Kaufgewohnheiten von Kunden missbrauchen könnten.

Interessenten können den Chip ebenfalls im Internet bestellen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung