Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 1. November 2002, 02:32

Gesellschaft::Politik/Recht

Jury wählt den Linux New Media Award 2002

Die Jury hatte 30 aus hunderten Produkten, Projekten und Newcomern zu wählen, die im Bereich Linux und Open Source das Jahr 2002 prägten - eindeutiger Sieger im Office-Bereich OpenOffice.org.

Wie in den vergangenen Jahren zeichnete auch dieses Jahr die Linux New Media AG Projekte und Firmen aus, die sich im zurückliegenden Jahr mit Originalität und durch ihren Einsatz für die freie Software und die Verbreitung von Linux verdient gemacht haben. Die als »Editors Choice« durchgeführte Wahl kürt in zehn Kategorien jeweils einen Sieger und zwei Platzierte. Zu den insgesamt 35 Juroren zählen unter anderem FSF-Europe-Präsident Georg Greve, Live-Vorstand Daniel Riek, Xfree86-Entwickler Harald König, Tom Schwaller, Linux-Evangelist bei IBM und Chefredakteur des Linux-Magazins vom Februar 1996 - April 2000, sowie Community-VIPs wie Alan Cox, Kernel-Hacker mit Guru-Status oder John »Maddog« Hall, Linux International Präsident und ein Urgestein der Szene.

In der Kategorie »Mobile Devices« gewinnt der Linux-PDA Sharp Zaurus, bei den Netzwerk-Komponenten der Dreifach-Server Axiom Ax 6113 und bei Hardware allgemein steht der DVD-Brenner Pioneer DVR-104 am höchsten in der Gunst der Jury.

Bei den Linux-Distributionen kann sich Debian an die Spitze setzen. Die »GNU Compiler Collection« GCC schneidet bei den Entwicklungswerkzeugen am besten ab. Bei den Office-Paketen belegt mit einem Vorsprung von fast 50 Prozent der Stimmen OpenOffice.org den ersten Platz. Weiter behauptet sich Mozilla als bester Internet-Client gegen dem E-Mail-Client Mutt und dem integrierten File- und Webbrowser Konqueror. Bei den Datenbanken passiert ein Führungswechsel: PostgreSQL zieht an MySQL vorbei.

In der Kategorie "Newcomer des Jahres" erhalten zwei Erstplazierte die gleiche Punktezahl: Die Projekte Gentoo und Ogg Vorbis. Und IBM belegt den ersten Platz als jene Firma, die Linux in diesem Jahr am stärksten etabliert hat.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung