Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 3. November 2002, 12:51

Software::Distributionen::BSD::OpenBSD

OpenBSD 3.2

Das OpenBSD-Projekt stellte Version 3.2 des beliebten freien BSD-Betriebssystems vor.

OpenBSD gilt im allgemeinen als eines der sichersten Systeme, da das Basissystem gründlich auf mögliche Sicherheitslücken geprüft wurde. Innerhalb von sechs Jahren gab es lediglich eine Sicherheitslücke in der Standardinstallation, die von anderen Rechnern aus nutzbar war.

OpenBSD besteht wie auch andere BSD-Derivate aus dem eigentlichen Kernel und Tools sowie einer großen Ports-Kollektion. Die Ports-Kollektion wird jedoch nicht im selben Maße einer Sicherheitsprüfung unterzogen wie OpenBSD selbst.

Zu den Neuerungen in OpenBSD 3.2 zählen:

  • OpenSSH, welches sowohl das SSH1- als auch das SSH2- Protokoll unterstützt, wurde auf Version 3.5 aktualisiert
  • Apache läuft jetzt standardmäßig in einer chroot-Umgebung
  • Weniger Programme laufen mit setuid
  • Asymmetrische und symmetrische Hardware- Verschlüsselung ist jetzt standardmäßig aktiviert, wenn man im Besitz spezieller Hardware ist.
  • Über 1800 vorkompilierte und getestete Packages (Ports-Kollektion)
  • Eine Menge Verbesserungen im Paketfilter pf, wie zum Beispiel eine deutlich vereinfachten Regelsprache, erweiterte Filtermöglichkeiten sowie Unterstützung von dynamischen IP-Adressen

OpenBSD kann in einem CD-Set mit Aufkleber für 40 USD und Versandkosten bestellt oder per FTP installiert werden. Offizielle ISO-Images gibt es nicht, jedoch darf man sich selber welche erstellen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung