Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 8. November 2002, 00:29

Software::Distributionen

TurboLinux Server 8

Etwa zwei Monate nach der Freigabe von TurboLinux 8 Workstation ist nun auch die Server-Variante der in Asien populären Linux-Distribution erschienen.

Seit der vorangegangenen Version 7 ist bereits rund ein Jahr vergangen. Somit war es Zeit für ein Update der Distribution. TurboLinux 8 enthält Kernel 2.4.18 mit etlichen Patches, darunter asynchrone I/O, O(1) Scheduler, die Dateisysteme JFS und XFS (neben ReiserFS und ext3), Kernel Crash Dump, LVM und EVMS und Event Logging. Des weiteren sind glibc 2.2.5, XFree86 4.2.0, gcc 2.96, gcc 2.95.3 und gcc 3.2 mit dabei.

Besonderen Wert wurde auf Sicherheit gelegt. Der Kernel selbst wurde mit den »Bastille Linux«-Patches sicherer gemacht. IPsec, SMTP über SSL, SSL und Kerberos sind enthalten. Die Standardinstallation ist auf maximale Sicherheit und eine minimale Anzahl gestarteter Dienste ausgelegt.

Das Installationsprogramm nennt sich »Moongoose« und erlaubt das Einrichten von Volume-Manager-Partitionen, Auswahl von Dateisystemen, Hardware-Erkennung und einiges mehr.

TurboLinux Server 8 steht unter ftp.turbolinux.com zum Download bereit. ISO-Images gibt es vermutlich nicht. Eine freie Testversion kann nach Registrierung heruntergeladen werden. Die Paketversion, die 60 Tage Installations-Support enthält, kann für 299,95 USD online bestellt werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: UnitedLinux (Schüler, So, 10. November 2002)
Re[3]: UnitedLinux (slow, Fr, 8. November 2002)
Re[2]: UnitedLinux (rattengift, Fr, 8. November 2002)
Re: UnitedLinux (AndreasM, Fr, 8. November 2002)
Re: UnitedLinux (Ruben Puettmann, Fr, 8. November 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung