Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 15. November 2002, 12:20

Software::Datenbanken

MySQL AB spendet an Free Software Foundation

Wie die Free Software Foundation (FSF) bekannt gab, erhielt die Organisation eine Spende von MySQL AB, dem Hersteller der gleichnamigen Datenbank, um ihre Arbeit an der GPL fortzusetzen.

25.000 USD ließ das Unternehmen auf das Konto der Organisation um Richard Stallman fließen. Ziel der Spende ist es nach Angaben von MySQL AB, die Arbeit der FSF an der GNU General Public License (GPL) zu honorieren und finanziell zu unterstützen. MySQL steht seit geraumer Zeit unter der GPL und darf daher frei verwendet und weitergegeben, jedoch nur eingeschränkt in unfreien Produkten verwendet werden.

MySQL AB scheint eine Ausnahme in der breiten Riege der kommerziellen Nutzer von Freier Software zu sein. Wie die FSF bekannt gab, ist die Firma das erste Unternehmen, welches direkt die Arbeit der FSF an der GPL und die Uberwachung ihrer Einhaltung durch eine Spende honoriert. Überwiegend private Personen seien es, die die freie Organisation unterstützen und dieser finanziell unter die Arme greifen.

Das GNU-Projekt, welches von der FSF unterhalten wird, wurde 1984 begonnen, um ein vollständiges Unix-artiges Betriebssystem auf Basis freier Software zu entwickeln. Varianten des GNU Systems, die auf dem Linux-Kernel basieren, sind weit verbreitet. »Auch wenn diese Systeme oft einfach Linux genannt werden, ist die Bezeichnung GNU/Linux-Systeme genauer«, so die Homepage der FSF.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Sehr schön (comrad, So, 17. November 2002)
Re: geschäftsbericht (Bernhard Reiter, Sa, 16. November 2002)
Re[2]: FSF Europe (Bernhard Reiter, Sa, 16. November 2002)
Re: geschäftsbericht (select, Sa, 16. November 2002)
Re[2]: FSF Europe (RPR, Sa, 16. November 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung