Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 20. November 2002, 17:42

Software::Distributionen::OpenSuse

SuSE Linux Enterprise Server powered by UnitedLinux verfügbar

Version acht des SuSE Linux Enterprise Server, SuSEs Serverlösung für den Unternehmenseinsatz, ist ab sofort verfügbar - Damit präsentiert die SuSE Linux AG ihr Enterprise-Betriebssystem erstmals auf Basis von UnitedLinux.

Das von Conectiva, SuSE, The SCO Group und Turbolinux gemeinsam entwickelte Serverbetriebssystem UnitedLinux basiert auf den wichtigsten Linuxstandards (LSB, FHS, OpenI18N) und wird von führenden Hard- und Softwareanbietern unterstützt. Der SuSE Linux Enterprise Server 8 liefert mit UnitedLinux 1.0 alle Tools für High-Availability-Lösungen und das hochperformante Zusammenspiel mit Storage-Systemen im Storage Area Network. Dazu bietet der optimierte Kernel 2.4.19 asynchrones I/O, Speicherzugriff mit Hilfe von Multipathing und verwaltet bis zu 600 physikalische Festplatten. »Loadbalancing und der O(1)- Scheduler stellen die optimale Auslastung von Rechnerleistung im Netzwerk her«, so SuSE. Das Produkt enthält nach Aussagen des Herstellers eine erweiterte und optimierte Version von Samba, einem Datei- und Druckserver für Windowsumgebungen. Durch die Einführung von Access Control Lists (ACL) für Dateien und Verzeichnisse sind Zugriffsberechtigungen für Datei- und Druckdienste einfach administrierbar.

Mit Version 8 des SuSE Linux Enterprise Server wurde das Maintenance Programm erweitert. Der Installationssupport ist nun über die gesamte Laufzeit des Maintenance-Zeitraums gültig. Neben der Bereitstellung von Fixes, Patches und Updates stehen Kunden optional produktbezogene Trainings und verschiedenste, auf den SuSE Linux Enterprise Server zugeschnittene Supportleistungen zur Verfügung - zu festen Preisen, mit garantierten Reaktionszeiten und auf Wunsch rund um die Uhr. Wichtiges Element im SuSE Linux Maintenance Program ist das komfortable Update-Tool SuSE YOU (YaST Online Update). Administratoren können damit auf denkbar einfache Weise ihr IT- System pflegen und optimieren: Sie fordern vom SuSE Linux Maintenance Web eine Liste der verfügbaren Sicherheitsupdates und Bugfixes an und entscheiden dann selbst, ob sie diese anschließend installiert haben möchten.

Neben dem SuSE Linux Enterprise Server für 32- und 64- Bit-Prozessoren von Intel und AMD, steht die Serverlösung für HP ProLiant Server, HP Itanium 2 Server, Fujitsu Siemens Primergy Server und für die gesamte IBM eServer-Reihe (x-, i-, p-, zSeries) zur Verfügung. So umfasst das Produkt File-, Print-, Web- und Securitydienste.

Der SuSE Linux Enterprise Server 8 für x86 ist ab sofort bei allen SuSE-Business-Partnern erhältlich. Weitere Versionen des SuSE Linux Enterprise Server 8 für Intel Itanium-2-Prozessoren, IBM iSeries und pSeries, sowie S/390 und zSeries (31 und 64 Bit) sind ab Dezember erhältlich. Ferner unterstützt der SuSE Linux Enterprise Server 8 die ab Anfang 2003 verfügbare AMD x86-64- Architektur.

Im empfohlenen Verkaufspreis des SuSE Linux Enterprise Server 8 für x86 von 899,00 Euro zzgl. MwSt. sind vier CDs, ausführliche Handbücher und 12 Monate SuSE Linux Maintenance Program für einen Server enthalten. Anwender des SuSE Linux Enterprise Server 7, die am Maintenance Programm teilnehmen, stellt SuSE den Enterprise Server 8 plus Dokumentation für 149,00 Euro zzgl. MwSt. zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung