Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 26. November 2002, 21:38

Unternehmen

Volvo mit Linux-Cluster

Auch der schwedische Automobilbauer Volvo hat jetzt die Vorteile von freier Software erkannt.

Die Nachrichtenseite IPT.net berichtet, daß in Göteborg ein Cluster von Linux-Workstations installiert wurde, der vor allem zur Simulation von Crashtests gedacht ist. Die Workstations stammen von IBM, das das System zusammen mit seiner Partnerfirma Pulsen installierte.

Der Linux-Cluster ergänzt einen bereits bestehenden UNIX-Cluster, bringt aber die doppelte Leistung. Mit dieser Leistung wird Volvo den Großteil seiner Crashtests virtualisieren und damit Kosten bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge einsparen. Auch die Entwicklungszeit soll sich verkürzen, was im stetigen Konkurrenzkampf und besonders in der momentanen wirtschaftlichen Situation von großer Bedeutung ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung