Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 27. November 2002, 14:49

Linux: Das unsicherste Betriebssystem?

Die Aberdeen Group, einem Marktanalyse Institut aus Boston, hat einen Artikel veröffentlicht, der besagt, dass Linux Windows als unsicherstes Betriebssystem überholt hat.

Mehr als 50% aller Warnungen vor Sicherheitslöchern und Lücken betreffen Linux und andere OpenSource Software, so die Analysten. Auch Unix soll demnach weniger sicher sein als Windows. Neben Linux sollten auch UNIX-Systeme genauso anfällig für »Trojanische Pferde«-Angriffe sein, wie jedes andere System auch. Die Aberdeen Group glaubt dazu beobachtet zu haben, dass im OpenSource Umfeld Sicherheitslücken zwar schneller behoben werden, als unter Unix/Windows, doch diese Tatsache hilft Linux nicht, da automatische Updatemöglichkeiten bei vielen Distributionen noch zu unterentwickelt sind. Da Linux auch oft in Routern und weiteren Geräten in der Infrastruktur eingesetzt wird, geht von diesen Sicherheitslücken darüber hinaus eine deutlich höhere Gefahr aus.

Obwohl Linux bei weitem noch nicht die Verbreitung von Windows hat, nehmen die security advisories fuer Linux dramatisch zu. Die Schlussfolgerung daraus, so die Aberdeen Group, ist eindeutig.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung