Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. Dezember 2002, 10:28

Software::Desktop::KDE

KDE 3.1-Release auf Anfang 2003 verschoben

Wie der Release-Koordinator der dritten Generation von KDE bekannt gab, wird sich die Veröffentlichung einer stabilen Version des Environments bis Anfang nächstes Jahres verzögern.

Als Grund für die Verschiebung gibt Dirk Mueller, der derzeitige Release-Koordinator von KDE 3.1, eine Reihe von Sicherheitsproblemen an. Nach Aussage von Mueller scheinen diverse Systeme und Applikationen betroffen zu sein, die unter Umständen dem Angreifer einen Zugang zum Rechner mit der Kennung des KDE-Nutzers ermöglichen. Ähnliche Konstrukte in anderen Anwendungen zwingen den Koordinator dazu, das Release neu zu überdenken. So plant Mueller, die stabile Version von KDE 3.1 entweder nach dem 12. Dezember 2002, oder erst nach dem 8. Januar 2003 freizugeben. Als wahrscheinlich gilt dabei das letztere Datum, da die Herstellung von Binärpaketen von KDE und Tests des Environments bis zum 12. Dezember nur schwerlich durchgeführt werden können.

Unterdessen veröffentlichten die Macher des beliebten Environments einen vorläufigen »Funktionsplan« von KDE 3.2. So soll der Konqueror um eine Vielzahl an Funktionen erweitert werden. Unter anderem wird die kommende Version von Konqueror ein neues Bookmark-Menü beinhalten. Das Laden von Netscape-PlugIns soll asynchron durchgeführt werden, so dass KHTML nicht mehr beim Laden blockiert wird. Eine Statusbar soll zudem alle Nutzer über sichere Verbindungen informieren. Ferner wird KMail, der in KDE integrierte Email-Client, KtextEditor zur Erstellung von Emails benutzen und eine verbesserte Oberfläche beinhalten. Viele in der Kroupware-Erweiterung integrierte Funktionen sollen zudem in die stabile Version von KDE Einzug halten.

Alle geplanten Funktionen können dieser Seite entnommen werden. (Dank an Tobias Lochner.)

Werbung
Pro-Linux
Happy New Year 2017
Neue Nachrichten
Werbung