Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. Dezember 2002, 10:40

Unternehmen

Red Hat verkürzt Support

Wie der Seite des amerikanischen Distributors zu entnehmen ist, will der Hersteller den Support mit Bug-Fixes und Patches der Basis-Distribution auf ein Jahr verkürzen.

Laut der Aufstellung auf Seite von redhat.com werden demnach Red Hat Linux 7.0 (Guinness) und Red Hat Linux 6.2 (Zoot) nur noch bis zum 31. März 2003 unterstützt. Alle weiteren Version sollen nun nur noch mindestens 12 Monate mit Patches versorgt werden. Kunden, die einen Red Hat Linux Advanced Server ihr eigen nennen, dürfen laut Aussage von Red Hat immer noch drei Jahre lang auf eine Unterstützung zählen. So wird der Red Hat Linux Advanced Server 2.1 mindestens bis zum 31. Mai 2005 offiziell unterstützt.

Noch scheint Red Hat das Produkt fast zwei Jahre lang zu unterstützten. Besitzer der im April 2001 erschienenen Distribution »Red Hat Linux 7.1« werden laut Informationen auf redhat.com immer noch bis zum Ende des Jahres 2003 mit Patches und Updates versorgt.

Für das Unternehmen dürfte eine kürzere Supportzeit nicht gerade ungelegen kommen. Einerseits entfällt die Unterstützung älterer Versionen, die sich unter Umständen sehr zeitaufwendig zeigen kann. Zum anderen werden Kunden durch einen Wegfall des Supports dazu gezwungen werden, ein neues Produkt des Unternehmens zu erwerben. Die einzige Frage, die bleibt, wird wohl die Größe des Kreises sein, die eine zwei Jahre alte Distribution im Einsatz haben und auf Updates angewiesen sind. (Dank an Robert Meinkes.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung