Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. Dezember 2002, 22:06

Software::Entwicklung

TrollTech kündigt Qt Script an

Mit einer JavaScript-ähnlichen Sprache sollen Qt-Applikationen künftig steuerbar sein, ohne daß die Applikation selbst dazu neu übersetzt werden muß.

Wie die norwegische Firma Trolltech bekannt gab, ist eine Betaversion von Qt Script for Applications (QSA) fertiggestellt, die jedoch nicht der Allgemeinheit verfügbar gemacht wird. Version 1.0 soll im 2. Quartal 2003 erscheinen.

QSA beruht auf dem Standard ECMAScript, auf dem auch JavaScript aufbaut. Es soll plattformneutral sein und somit auf allen von Qt unterstützten Plattformen (Linux, Mac, Windows) laufen. Mit QSA wird es möglich sein, das Verhalten von Applikationen, die die Qt-Bibliothek verwenden, zu konfigurieren. Da QSA in Qt eingebaut wird, kann eine Applikation ohne Neucompilierung QSA-fähig gemacht werden.

Neben der QSA-Bibliothek, die in Qt integriert sein wird, wird es auch Qt Scripter geben, eine integrierte Entwicklungsumgebung zum Erstellen und Debuggen von QSA. Die Entwicklungsumgebung darf ohne Lizenzgebühren mit jeder Applikation weitergegeben werden.

QSA wird unter der gleichen Lizenz stehen wie Qt. Es ist ein kommerzielles Produkt, das mit Quellcode ausgeliefert wird. Die Preise stehen noch nicht fest. Für Linux wird es eine GPL-Version geben, die eine Verwendung in freien Software-Projekten gestattet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung