Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 13. Januar 2003, 08:23

Unternehmen

Red Hat 8.1 im April

Wie CRN zu berichten weiss, erscheint die kommende Version der Red Hat-Distribution mit nur geringen Änderungen gegenüber der aktuellen Version 8.0 im April - die bereits angekündigte Corporate-Version soll sechs bis zwölf Monate später folgen.

Änderungen soll die kommende Version 8.1 der Linux-Distribution nicht bieten. Vor allem wollen sich die Amerikaner, darf man Informationen von CRN Glauben schenken, auf die Verbesserung der bestehenden Technologien konzentrieren und das Produkt auf den neuesten Stand der Technik bringen. So sollen sowohl GNOME- und KDE-Anwendungen durch die seit der Version 8.0 eingeführte »BlueCurve«-Technologie noch einfacher zu bedienen sein und eine Vielzahl an Anwendungen Red Hat-spezifische Erweiterungen erfahren haben.

Vor allem IBM, Red Hats Technologie-Partner, scheint mit der jetzigen BlueCurve-Technologie nicht zufrieden zu sein. »Big Blue« bestand laut CRN darauf, dass die Amerikaner die auferlegten Spezifikationen einhalten und das Produkt schleunigst verbessern. Ferner verlangt IBM, wie die anonyme Quelle bekannt gibt, einige wichtige Bug-Fixes.

Bluecurve ist Red Hats eigener Look für die grafischen Oberflächen. Von der Installation bis zur täglichen Arbeit sieht damit alles gleich aus. Dies führte bereits bei der Ankündigung dieser Technologie teilweise zu heftiger Kritik. Red Hat hat ein einheitliches Theme geschaffen, welches unter beiden Desktop-Systemen voreingestellt ist. Dadurch erlangen beide ein nahezu identisches Look and Feel. Normale Nutzer werden tatsächlich keinen Unterschied merken. Dieser Teil lässt sich freilich abschalten. Auch die Standard-Themes der Oberflächen können eingeschaltet werden und so erlangt man wieder zwei Systeme, die sich im Aussehen und in der Bedienung unterscheiden.

Tiefgreifender ist jedoch der zweite Teil von BlueCurve, der ebenfalls von vielen Entwicklern als strittig bewertet wurde. Red Hat veränderte viele Basispakete von GNOME und KDE, um so eine noch bessere Interaktion beider Environments zu erreichen. Beide Oberflächen verwenden nun beispielsweise Xft2 und fontconfig. Verständlich, dass solche Änderungen den Projekten übel aufstoßen.

Eine erste Beta-Version von Red Hat 8.1 kann bereits von den Servern des Unternehmens heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
alles einheitlich? (=, Mo, 13. Januar 2003)
Re[3]: SuSE 8.2? (Karl, Mo, 13. Januar 2003)
Re[2]: SuSE 8.2? (Catonga, Mo, 13. Januar 2003)
Re: glaube ich nicht (Anonymous, Mo, 13. Januar 2003)
glaube ich nicht (Ronny Buchmann, Mo, 13. Januar 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung