Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 31. Januar 2003, 13:46

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag startet Call for Papers

Wie der LinuxTag bekannt gab, können ab sofort Vorschläge für Vorträge auf dem in diesem Jahr in Karlsruhe stattfindenden LinuxTag 2003 eingesandt werden.

Die Veranstalter der vom 10. bis 13. Juli 2003 im Messe- und Kongresszentrum Karlsruhe stattfindenen Messe »LinuxTag 2003« bitten ab sofort um Vorschläge für das Vortragsprogramm der Messe und des Kongresses. Alle Interessenten, die einen neuen Bereich erforschen, Mitglieder einer Entwicklergruppe oder einfach nur Personen sind, die einen Überblick über ein bestimmtes Thema anderen vorstellen möchten, können ab sofort bis zum 21. Februar ihre Vorschläge dem LinuxTag-Team unterbreiten. Geplante Schwerpunkte für den LinuxTag sind u. a. Videoanwendungen, Linux in der Medizin sowie Einsatzmöglichkeiten im Schul- und Bildungssektor. Das Entwicklerforum wird in diesem Jahr durch die Möglichkeit für das Publikum ergänzt, direkt Fragen an die anwesenden Entwickler des Linux-Kernels zu richten. Neu ist auch ein spezielles Ein- und Umsteigerprogramm, durch das die ersten Schritte mit Linux erleichtert werden.

Der LinuxTag ist traditionell einer der Treffpunkte der deutschsprachigen Linux-Community und hat sich in den letzten Jahren zu einem der weltweit wichtigsten Events entwickelt. Im letzten Jahr fanden nach Angaben der Organisatoren über 14.000 Interessierte, Entwickler und Anwender von freien Betriebssystemen den Weg zum LinuxTag 2002 nach Karlsruhe, um dort im freien Vortragsprogramm über 100 Stunden Programm zu erleben. Zu den damaligen Sprechern zählten unter anderem Linux-Guru Alan Cox oder Kernel-Architekt Rik van Riel.

Die Veranstaltung wird in der Zeit vom 10. bis 13. Juli 2003 im Messe- und Kongresszentrum Karlsruhe residieren. Damit findet die populäre Veranstaltung nach Kaiserslautern und Stuttgart zum zweiten Mal auf »badischem Boden« statt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung