Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. Februar 2003, 23:26

Software::Distributionen::Mandriva

Mandrake verkürzt Support

MandrakeSoft gab erstmals bekannt, wie lange die verschiedenen Versionen der Mandrake-Distribution noch unterstützt werden.

»Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von Mandrake Linux 9.1 sehen wir uns gezwungen, über die Produktlebenszeit der derzeit existierenden Produkte nachzudenken.« schreibt der Distributor. Dies ist nichts Ungewöhnliches, da keine Firma und keine Organisation die notwendigen Ressourcen besitzt, jede Version unbegrenzt zu unterstützen. So kommt zwangsläufig der Zeitpunkt, an dem man endgültig vor der Wahl steht, einen Update des ganzen Systems vorzunehmen oder eventuell nötige Patches selbst einzuspielen und die Programme selbst neu zu compilieren.

Auch Red Hat hatte schon immer ältere Versionen der Distribution nach einer gewissen Zeit für nicht mehr unterstützt erklärt. Neu war vor etwa sechs Wochen, daß die Desktop-Distributionen nur noch ein Jahr lang unterstützt werden - eine Zeitspanne, die besonders für Unternehmen viel zu kurz ist und diese vielleicht auch dazu bewegen soll, die teureren Unternehmens-Distributionen zu kaufen.

MandrakeSoft eifert nun Red Hat nach, allerdings in weniger strikter Form. Jede Distribution soll 18 Monate lang unterstützt werden, die Desktop-Komponenten wie Window-Manager, Desktop-Umgebungen, Browser usw. aber nur 12 Monate. Man stellt aber auch verlängerte Zeitspannen für nicht näher benannte Versionen in Aussicht, so z.B. 24 Monate für Server-Produkte.

Eine Tabelle erläutert die Konsequenzen, die daraus für Mandrake Linux entstehen. Für Mandrake Linux 7.2, 8.0 und 8.1 läuft der Support am 31. März dieses Jahres aus, für die Single Network Firewall am 1. Juni. Für Mandrake 8.2 lauten die Daten 31.3.2003 (Desktop) bzw. 30.9.2003 (Basis), für Mandrake 9.0 30.9.2003 bzw. 31.3.2004. Die Multi Network Firewall 8.2 wird noch bis 12.12.2004 gepflegt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung