Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 5. Februar 2003, 19:30

Gesellschaft::Bildung

Red Hat startet RHCE-Programm für Bildungseinrichtungen

Der amerikanische Open Source Anbieter Red Hat kündigte heute das Red Hat Academy-Programm an, das Schulen und Hochschulen, eine akademische Version des Schulungs- und Zertifizierungsprogramms Red Hat Certified Engineer (RHCE) anbietet.

Das zunächst nur in englischer Sprache verfügbare Programm bietet IT-Lehrpläne auf der Grundlage des Betriebssystems und der Technologien von Red Hat. Bildungseinrichtungen können die Prüfung zum Red Hat Certified Technician (RHCT) anbieten und damit helfen nach Aussagen des Distributors, »den weltweiten Mangel an qualifizierten IT-Fachleuten zu beheben«, auf die private und öffentliche Organisationen bei der Integration von Betriebssystemen, Netzwerken, Applikationen, Datenbanken, Web-servern und Internet angewiesen sind.

Die Kombination des Schulungsprogramms von Red Hat mit der RHCT-Zertifizierung soll eine ausbaufähige Grundlage für den weiteren Bildungsweg der Schüler sein. »Der Lehrplan von Red Hat Academy ist in idealer Weise dazu geeignet, den Lernenden zu vermitteln, wie Computer und Netzwerke wirklich funktionieren«, so Peter Childers, Vizepräsident von Global Learning Services bei Red Hat.

Das sei längerer Zeit verfügbare RHCE-Programm setzt wie auch RHCT (Red Hat Certified Technician) auf Red Hats Zertifizierungsmethode. RHCE- und RHCT-Bewerber müssen ihre Kompetenzen bei der Arbeit an Red Hat-Systemen unter Beweis stellen. Im Vergleich zum RHCE-Programm ist der Prüfungsumfang der RHCT-Zertifizierung reduziert und umfasst eine Teilmenge des RHCE-Programms. Es werden alle Fertigkeiten geprüft, die speziell für Techniker notwendig sind, welche produktive Systeme in bestehenden Netzwerken betreuen. Die Prüfungsdauer ist entsprechend auf die Hälfte reduziert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung