Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 10. Februar 2003, 00:15

Software::Distributionen::Mandriva

Mandrake Corporate Server 2.1

Der Linux-Distributor MandrakeSoft stellte seinen Unternehmensserver Mandrake Corporate Server 2.1 vor.

Nach Aussagen von Mandrake soll dieses Produkt äußerst einfach zu installieren sein. Eine grafische Installation erlaubt das einfache Konfigurieren der Hauptfunktionen mit Hilfe von Wizards. Die Verwaltung des Systems kann mit jedem Browser erfolgen, der sichere Verbindungen unterstützt.

Das System beruht auf Kernel 2.4 und bietet mehrere Journal-Dateisysteme zur Auswahl. Typische Serversoftware wie DHCP-Server, Apache, Postfix Mail-Server, ProFTPD FTP-Server, MySQL-Datenbank, Squid Proxy-Server, Samba Datei- und Druckserver, LDAP, Firewall und Routing, POP3, IMAP und Webmail sind so vorkonfiguriert, daß einige wenige Schritte genügen, sie in Betrieb zu nehmen.

Mandrake Corporate Server 2.1 wird in Kombination mit Support in zwei Varianten angeboten. Mit Standard-Support ist der Preis 749 EUR, mit unbegrenztem Support 1499 EUR. Ersteres bedeutet bis zu fünf Support-Anfragen in sechs Monaten, letzteres unbegrenzt viele Anfragen für ein Jahr. Der Server ist u.a. im MandrakeStore erhältlich.

Während die vier Linux-Distributoren SuSE, SCO, TurboLinux und Conectiva gemeinsam den UnitedLinux-Server herausgebracht haben, hat sich Mandrake diesem Konsortium nicht angeschlossen und setzt auf eigene Produkte wie eben den Mandrake Corporate Server.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung