Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. Februar 2003, 17:44

Software::Distributionen

Vorabversion von OPIE 1.0 in Sicht

OPIE, das Open Palmtop Integrated Environment, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT in Hannover eine Vorabversion der angekündigten 1.0 Release.

Entstanden aus dem von TrollTech entwickelten Qtopia stellt das Open Palmtop Integrated Environment OPIE eine der fortgeschrittensten offenen Plattformen für mobile Devices unter Linux dar. Nun will das Team um die Open-Source-basierte Plattform für PDAs und Embedded Devices unter Linux auf der diesjährigen CeBIT die Fähigkeiten von OPIE hinsichtlich Datensynchronisation mit KDE 3.1 und Windows, dem vollständig überarbeiteten Framework für Personal Information Management (PIM) und der umfangreichen Ausstattung an Software, demonstrieren.

Besonderer Höhepunkt der CeBIT-Präsenz soll ein Spezialevent im diesjährigen Linuxpark sein. Am Sonntag, den 16.3., wird OPIE dort im Rahmen des Schwerpunkts »Linux und Multimedia/Linux auf dem Unternehmensdesktop« seine Eignung als mobile Business- und Multimediaplattform sowie als universelle Oberfläche für Embedded Devices demonstrieren und durch einen Vortrag um 13:15 Uhr unterstützen.

Kern der Entwicklung von OPIE ist die Verfügbarmachung eines universellen graphischen Frameworks für alle verfügbaren (Embedded-) Distributionen und das Bereitstellen einer Basis auch für professionelle Anwendung. Als Referenzplattformen werden zur Zeit PDAs der iPAQ-Reihen und der Sharp Zaurus direkt unterstützt. (Dank an Oliver Fels.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung