Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. März 2003, 14:05

Software::Büro

Textverarbeitung »TextMaker« für Linux

Das Nürnberger Unternehmen SoftMaker stellt ab sofort seine Textverarbeitung SoftMaker in einer ersten Beta-Version für Linux zum Download bereit.

Die sich durch eine sehr performante Arbeitsweise auszeichnende Applikation will nach Aussage des Unternehmens vor allem durch kleinen Speicherverbrauch, leichte Installation und den vollen Funktionsumfang einer modernen High End-Textverarbeitung überzeugen. Vor allem das Importieren von Microsoft Word-Dokumenten aus der Windows-Welt soll mit TextMaker problemlos möglich sein. Dies bestätigten auch unsere ersten Tests: kaum ein Dokument wurde nicht korrekt eingelesen und in das TextMaker-eigene Format konvertiert. Lediglich das Lesen von Open- und StarOffice- , AbiWord- und KOffice-Dokumenten überzeugt nicht. Entsprechende Import-Filter fehlen gänzlich. In Anbetracht der Tatsache, dass von allem Star- und OpenOffice zum Quasi-Standard unter Linux gehören, stellt dies ein ernst zu nehmendes Manko dar, welches eine Verteilung von Dokumenten unter Linux erschweren kann.

Nach Informationen des Herstellers sollen sukzessiv alle Bestandteile von SoftMaker Office auf das freie Betriebssystem portiert werden. Nach TextMaker sollen auch die Tabellenkalkulation PlanMaker, die Datenbank DataMaker und die Dokumentverwaltung samt Groupware-Modul für Linux verfügbar gemacht werden. »SoftMaker Office anywhere bietet unter Linux den vollen Funktionsumfang der Windows-Version und ist voll in X11 integriert«, ließ der Hersteller bereits in der Vergangenheit verlauten. Nach damaligen Informationen von SoftMaker wird das Projekt von der bayerischen Staatsregierung gefördert.

Die bis zum 31. März 2003 lauffähige Beta-Version kann ab sofort vom Server des Unternehmens in Form einer knapp 7 Mbyte großen Tar.gz-Datei heruntergeladen werden. Zur Validierung der Software ist neben der eigentlichen Applikation auch eine Seriennummer, die an die beim Download angegebene Email-Adresse versendet wird, notwendig. Nach Aussage von SoftMaker stellt die veröffentlichte Beta-Version nicht das letzte Test-Release dar; weitere Versionen sollen folgen. (Dank an Ulrich Schlittenhardt.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 45 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Klasse! (cocaxx, Sa, 8. März 2003)
Re: macht recht guten Eindruck (ulrich, Do, 6. März 2003)
TML (Dattergree, Mi, 5. März 2003)
Re: standard-text-format (tcc7, Mi, 5. März 2003)
Klasse! (Tom, Mi, 5. März 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung