Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. März 2003, 23:01

Hardware

Xbox-Linux-Projekt legt Beschwerde bei EU ein

Nach Meinung der Entwickler, die Linux auf die Xbox portieren wollen, betreibt der Xbox-Hersteller Microsoft Preisdumping und monopolistisches Verhalten.

Das Xbox-Linux-Team steht vor einem Problem: Ohne Mod-Chip ist es bisher nicht möglich, Linux auf dem Gerät zu installieren, das nur signierte Software auszuführen erlaubt. Da das Team nach wie vor eine rechtlich einwandfreie Lösung sucht, Linux auf der Xbox zu installieren, wandte es sich kürzlich an Microsoft, um die Signierung des Bootloaders zu erreichen, denn damit wäre das Problem wohl gelöst. Es ist nicht bekannt, was eine solche Signatur kosten würde, es ist aber unwahrscheinlich, daß das die finanziellen Möglichkeiten des Projektes überstiegen hätte.

Doch eine Reaktion von Microsoft zu dem Appell blieb aus. Nun legte das Team Beschwerde bei der EU-Kartellkommission ein. Gegenstand der Beschwerde ist das monopolistische Verhalten von Microsoft und der Einsatz des DMCA in den USA, um Modchips als illegal zu brandmarken.

Der volle Text des Fax ist auf den Webseiten des Projektes verfügbar. Es heißt darin, daß Microsoft seine Quasi-Monopostellung im Betriebssystem-Markt mißbrauche, um mit den Gewinnen daraus die Xbox zu Preisen unterhalb der Herstellungskosten anzubieten. Weiter wird die derzeitige Situation dargestellt und daß die bisherigen Briefe an Microsoft keine andere Reaktion gezeigt hätten als über 1000 Webseiten-Zugriffe aus der Domain microsoft.com.

Das Xbox-Team sieht die Xbox nicht als Spielekonsole, sondern als vollständigen PC, auf dem Microsoft Maßnahmen getroffen hat, daß nur Microsoft-zertifizierte Applikationen laufen können. Dies ist sehr bedeutsam für die ganze Argumentation.

Die Entwickler äußern auch die Sorge über ein mögliches DMCA-ähnliches Gesetz in Europa - dies ist jedoch nicht Sache der Kartellkommission.

Abschließend fordert das Xbox-Linux-Team, daß die Kommission die Xbox-Situation untersuchen und Maßnahmen ergreifen soll, die den Wettbewerb auf der Xbox-Plattform wieder herstellen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung